Rezension: David Roth- LET´S TALK ABOUT TOD

David Roth: Let’s talk about Tod- 50 Fragen zu Sterben, Tod und Bestattung @goldmann_verlag

Es ist ein #Rezensionsexemplar von @bloggerportal, herzlichen DANK! Meine Meinung bleibt meine eigene.

Let´s talk about Tod, David Roth

Inhalt: „Für David Roth ist Bestatter-Sein der schönste Beruf der Welt. Für viele Menschen wäre das undenkbar, denn ihnen fällt es schon schwer, einfach nur über den Tod zu sprechen. David Roth ist jedoch davon überzeugt, dass es einen positiven Einfluss auf das Leben hat, wenn man sich hin und wieder mit dem Tod beschäftigt, wenn man nicht die Augen verschließt und das Unabwendbare verdrängt. Denn: Sterben müssen wir alle einmal.

Er erlebt in seiner Praxis oft Fragen, wie z.B. Kann man an Trauer sterben? Ist da wirklich ein Licht? Tut Sterben (immer) weh? Dürfen Bestatter weinen? Darf man auf dem Friedhof grillen? oder: Darf man Abschiedsgeschenke in den Sarg legen?

50 der erstaunlichsten Fragen, die in diesem Zusammenhang gestellt werden können, beantwortet David Roth in diesem Buch einfühlsam, lebensnah, praktisch und manchmal auch überraschend humorvoll. „

Let´s talk about Tod, David Roth

Meine Meinung: Erst einmal ist zu empfehlen, das Buch nicht in einem Rutsch durchzulesen, bzw. nacheinander, da sich leider leider sehr viel wiederholt- ein großes Manko des Buches. Wer episoden- oder frauenweise liest, hat mehr davon!
Leider sind sehr unschöne Tipp- und Rechtschreibfehler darin, die man beim besten Willen nicht überlesen kann. Schade.
Werbung für das bekannte Bestattungshaus bei Bergisch-Gladbach wird auch viel gemacht.
Davon ab, sind die Fragen unterhaltsam und die Einblicke faszinierend! Wer eh eher zum Hörbuch greifen würde, empfehle ich direkt den gleichnamigen Podcast, den oben genannte Punkte treten fast gar nicht auf, oder sehr dezent 😉
2/5 ⭐

close

Lust auf dunkelrote Inspirationen?

Dann melde dich zu meinem Newsletter an, ich freue mich!

Mit dieser Anmeldung erhältst du ab und an dunkelrote Inspirationen, die das Leben besser machen - von Menschen, Dingen, Orten und Feinstofflichem. Und natürlich über aktuelle Beiträge.

Die Anmeldung kannst du natürlich jederzeit widerrufen - dafür befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink.

*Mehr zum Newsletter findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.