Schlagwort: Trauer

zum 3. Mal reblogged und das aus gutem Grund: MEMENTO MORI- Viktorianische TOTENBILDER vgl. THE OTHERS

Alles hat angefangen mit meiner Religionslehrerin, die uns die Verfilmung von Evelin Waughs „Tod in Hollywood“ in der 10. Klasse präsentierte. Es setzte sich fort mit Harold & Maude und dann allmählich mit SIX FEET UNDER. Die passende Ausstellung zum Tod in den Kulturen habe ich verpasst. Aber mittlerweile englische, italienische und amerikanische Friedhöfe besucht.

Mehr oder minder verkühlt, erkältet und fürsorgebedürftig fahre ich zig Kilometer ab durch meine immer noch neue Heimat, dem Land der Mäusebussarde, endloser Weiten und roter Klinkerbauten. Auf den Straßen… Weiterlesen

Zwei Jahre…

Zwei Jahre ist es her, dass ich von deinem Tod erfuhr. In diesen Tagen tut es ganz besonders weh. Ich hatte dich einige Zeit nicht gesehen, wusste aber, dass du… Weiterlesen

Goodbye, 2013-Welcome 2014! As time goes by…

Liebes 2013, du hattest es in dir, aber sowas von. Du hast die ganze Palette menschlichen Glücks und Leidens aufgefahren, Wow, kann ich da nur sagen… Aber auch, gut, dass… Weiterlesen

Oh deer…

Soviel passiert, soviel um nachzudenken. So viele harte Entscheidungen..   Wenn man einen Katzenbiss abbekommt, bitte sofort zum Arzt und Antibiotika sofort einnehmen, egal was die Ärzte sagen…. bin seit… Weiterlesen