Rezension: Subsong-Ulrike Draesner- Lyrik

Rezension: Subsong-Ulrike Draesner

Heute stelle ich euch einen schon älteren Gedichtband vor, nämlich SUBSONG von Ulrike Draesner.

Das Buch aus dem @luchterhand_verlag wurde mir als Rezensionsexemplar von @bloggerportal zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist unbezahlt und nicht beeinflussbar.

Inhalt:

„»Subsong«, »whisper song« oder »Plaudergesang« ist ein leiser Vogelgesang: Eine Ansammlung vertrauter Rufe und neuer Lautserien, aus dem Augenblick entstanden, aus Freude. Gedichte als Subsongs.

Da wird Wortschatz weitgesungen, da dehnt die Liebe immer beides, Sprache und Herz. Subsongs sind besonders schön: sie haben keine Funktion. Es wird familiengeschwätzt, gelallt, versucht.

Ohne es zu bemerken beobachtet man Poesie.

Ulrike Draesner »poetisiert die Welt«: Indem sie ihr ihre Töne abnimmt, sie in Sprache übersetzt. Exakt. Melodiös. Lächelnd zugewandt.“

MEINE MEINUNG:

Draesner gilt als eine der profiliertesten deutschen Lyrikerinnen, dies war mir bis zu diesem Werk unbekannt. Leider habe ich zu diesen SUBSONGS keinerlei Zugang gefunden, auch nicht beim halblauten oder lauten Mitlesen. Einzelne Zeilen bleiben hängen- wenn überhaupt.

Schade. Überhaupt nicht meins. Es kann sein, dass ich mich in diesen Lauten nicht verliere, dass ich dort den Rhythmus der Erzählweise nicht höre, mich nicht einlassen kann oder will. Es bleibt mir fremd, der Zugang ist absolut für mich verschlossen. Schade, ich habe mich sehr bemüht, da ich Worte und Sprache liebe. Was oben steht, gilt für mich, diese SUBSONGS erfüllen keine Funktion und mein Herz bleibt still.

✒️ beziehungs-raffer
✒️ hin hing hingabe/
✒️ hirngabe hirnwurst hanswurst
✒️ hauswurst hauwust ich

#lyrik #gedichte #bücherliebe#ulrikedraesner

 #subsong #bookish#bookstagram#lesenbildet 

 #bookstagramgermany #bloggerportal #buchblogger #mafflumomente

#instalehrerzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert