REZENSION: Die dritte Freundin

  von Araminta Hall

Heute geht es um ein Buch, welches mich irritiert zurücklässt… Aber: Das Cover ist schon einmal wunderschön, oder? hmmmhhhhh…. und ich hatte mich auch so gefreut es zu lesen…. hmmmpf


Meine Meinung ist unbezahlt und nicht beeinflussbar. Es ist ein Rezensionsexemplar von @bloggerportal, erschienen bei Heyne. Herzlichen DANK! Meine Meinung bleibt meine eigene. 

Die dritte Freundin Araminta Hall

Inhalt: 

Eleanor, Nancy und Mary sind beste Freundinnen seit der Uni. Eine Karriere, zwei Ehen und mehrere Affären und Kinder später ist von ihren großen Plänen nicht mehr viel übrig. Nur ihre Freundschaft gibt ihnen Halt. Doch dann kehrt Nancy eines Abends nicht mehr nach Hause zurück und wird bald darauf tot aufgefunden. Eleanor ist verzweifelt, denn sie wusste, dass Nancy eine Affäre hatte, die sie beenden wollte – gegen den Willen ihres Geliebten. Doch ist die Lösung wirklich so einfach? Jede der drei Frauen hat ihre eigene Version von dem, was wirklich geschah, und jede hütet ihre eigenen Geheimnisse...“

Meine Meinung: Hm ja, das war schwierig…. nicht zu lesen, nein, aber was war das für ein Buch?

Eine Art Krimi? Eine Art Spurensuche?

Drei Perspektiven auf eine Freundschaft und darin reflektiert, das eigene Leben (mit allen Hoffnung und Enttäuschungen) , erzählt in drei großen Blöcken, so könnte man es zusammenfassen… und der Auslöser ist eher tragisch…


Den Ansatz und die Idee fand ich gut… denn langjährige Frauenfreundschaften hat ja irgendwie jede und es ist ja auch ein besonderes Band, welches einen da zusammenschweisst… durch das gemeinsame Erleben von Krisen und freudigen Ereignissen… Unabdingbar eventuell auch, dass man die eigenen Lebensträume im mittleren Alter mal hinterfragt und auch vergleicht, wie andere ihre Lebensträume umgesetzt haben oder aber auch ihr Leben an der eigenen Seite leben. So nah und doch so fern, manchmal…

Aber: Das Buch war zäh zu lesen, ich habe mich oft gefragt beim Lesen, interessiert mich das jetzt? Auch die Biographien der Protagonistinnen haben mich überhaupt leider gar nicht angesprochen. Zum Teil getrieben durch Schuldgefühl a la was an jenem Abend des Verschwindens geschah… macht sich jede Freundin ihr eigenes Bild und verrät dabei viel über sich und über ihre Familiensituation… Die Dynamik und das Drama nehmen am Ende zu und das Buch gewinnt Fahrt. Ich konnte allerdings auch überhaupt nicht mit den Protagonistinnen sympathisieren oder mich irgendwie identifizieren… Dies hätte mir den Zugang zum Buch eventuell leichter gemacht… Eventuell lag es auch an der Übersetzung… Wirklich schade, dass es mich irgendwann nicht mehr interessiert hat- auch nicht, es im Original zu lesen…Leider. 

3/ 5 Sternen⭐

#bücherliebe
#romanelesen
#bookish
#bookstagram
#lesenbildet
#bookstagramgermany
#thriller
#krimi#bookiesupport#buchtipp#bookblogger#readersofinstagram#lesezeit#buchblog#bücherregal#bookstagrammer#ilovebooks#instabooks#igreads##bookphotography#spannung#bookstagramdeutschland
#buchblogger

close

Lust auf dunkelrote Inspirationen?

Dann melde dich zu meinem Newsletter an, ich freue mich!

Mit dieser Anmeldung erhältst du ab und an dunkelrote Inspirationen, die das Leben besser machen - von Menschen, Dingen, Orten und Feinstofflichem. Und natürlich über aktuelle Beiträge.

Die Anmeldung kannst du natürlich jederzeit widerrufen - dafür befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink.

*Mehr zum Newsletter findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert