MA(H)LZEIT MIT MARA- DIE OSTEREDITION! BAILEY- der gehaltvolle Osterhase mit 6 Millionen Kalorien (gefühlt)

Mal- Photo-und Kochkünstlerin Mara begleitet uns jetzt auf unserer dunkelroten Blogreise! Ich freue mich sehr!

Farbpalette – Foto by Mara Bittinger

Die ausgebildete Fotografin und angehende Köchin gestaltet für uns exklusiv köstliche Delikatessen, ob trink- oder essbar, ob klassisch oder ausgefallen- Guter Geschmack und einfache Zubereitung garantiert! Denn ich bin nicht als große Köchin bekannt und so ist einfach und simpel und „muss was hermachen“, meine „Anweisung“ für Maras Küchenschätze gewesen! Und was soll ich sagen: Den Nagel auf den Kopf getroffen! Bevor wir uns allerdings mit BAILEY dem OSTERHASEN bekannt machen, hier ein paar Infos von Mara herself:

Ich gehe durch meinen Alltag mit einem offenen Auge für das Ungewöhnliche und Unbekannte und liebe es immer wieder Neues auszuprobieren. Sei es durch interessante Rezepte oder durch Fotografien, die mir Inspirationen für meine nächsten Malprojekte geben. All das wird hier immer mal wieder zu sehen sein, also haltet auch eure Augen offen!

Nun geht es los! OSTERN MIT MARA und BAILEY ! Viel Freude beim Entdecken und Nachmachen!

Bailey der Osterhase

Warnhinweis: nicht vegan, aber vegetarisch- Schokoladen kommen allerdings zu Schaden 😉 und NICHT inspiriert von irgendwelcher Werbung, dies ist Herrn Reiner Zufall zu verdanken!

Wenn ihr nach dem Osterbrunch immer noch Platz für etwas Süßes habt, dann ist Bailey der Osterhase vielleicht genau das Richtige für euch.

Bailey- der Osterhase- Maras Küchenschätze Copyright Mara Bittinger
Bailey der Osterhase- Entstehungsprozess 1 by Mara Bittinger

ZUTATEN:

– ein ausgehöhlter Schokohase

– Kaffeecremelikör (soviel ihr mögt) oder ein anderer (Creme) Likör deiner Wahl

-alkoholfreie Variante geht auch mit Kakao oder einem anderen milchhaltigen Getränk

– Schlagsahne (ein Teil geschlagen, ein anderer Teil flüssig und gekühlt )

wahlweise

-Vanille-, Schokolade- Stracciatella- oder Nusseis (wie Haselnuss, Walnuss oder Pistazie)

– Mini Schoko-Ostereier als Deko

– ein Strohhalm (auch gerne ein nachhaltiger Halm ;-))

Bailey der Osterhase- Entstehungsprozess 2- Mara Bittinger

Zubereitung:

1. Schneidet eurem Schokohasen den oberen Teil seiner Ohren ab (hört sich brutaler an, als es ist, versprochen!), sodass ihr den Hohlraum sehen könnt.

2. Gießt soviel Cremelikör (oder gewähltes Getränk) hinein, wie ihr Lust habt.

3. Füllt den Rest mit flüssiger Schlagsahne auf oder Eiskugeln Eurer Wahl auf oder beidem ;-)) , toppt das ganze mit geschlagener Sahne und dekoriert das „Häubchen“ mit den Mini Schoko-Ostereiern.

4. Fertig. Guten Durst und viel Ostergenuß mit dem gepimpten Schokohasi! (Nur 6 Millionen Kalorien! ;-))

Wir hoffen, Euch hat diese kulinarische Inspiration gefallen! Diese kann man mit jeder „Schokoholfigur“ umsetzen, also es gehen auch Schokoeier (etwas kleinere Portion ;-)), Schokoküken oder Schokolämmchen auch der Weihnachtsmann mit winterlichen Geschmacksnoten, Schokoglocken oder Engel…

Wir begrüßen Mara bald wieder hier bei uns, eventuell mit einer Delikatesse jenseits des großen Teiches! Wer mehr von Mara sehen will:

MARA BITTINGER: @mara_bttr

close

Lust auf dunkelrote Inspirationen?

Dann melde dich zu meinem Newsletter an, ich freue mich!

Mit dieser Anmeldung erhältst du ab und an dunkelrote Inspirationen, die das Leben besser machen - von Menschen, Dingen, Orten und Feinstofflichem. Und natürlich über aktuelle Beiträge.

Die Anmeldung kannst du natürlich jederzeit widerrufen - dafür befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink.

*Mehr zum Newsletter findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.