Rezension: Die Dauer der Liebe- Sabine Gruber

Buchtitel-die-Dauer-der-Liebe

„Die Dauer der Liebe“- hängt auch davon ab, ob sie den Tod überdauern kann…

Ich habe mich schwer getan mit dieser Rezension, denn Connie Palmen mit „I.M.“ oder Joan Didion mit #theyearofmagicalthinking liegt für mich die Meßlatte sehr hoch, bellestristische, autobiographische Bücher zu lesen, die sich mit dem Abschied vom geliebten Lebenspartner durch Tod beschäftigen, denn die vorgenannten haben mich sehr bewegt.

Vielen Dank an @netgalleyde für des Rezensionsexemplard der Autorin Sabine Gruber aus dem @c.h.beckliteratur Verlag!


Inhalt:

Ein morgendliches Klopfen an der Tür ihrer Wohnung, die Übersetzerin Renata Spaziani öffnet, und die Nachricht, die ihr ein Polizist überbringt, ändert alles: Konrad Grasmann, mit dem sie die letzten fünfundzwanzig Jahre zusammengelebt hat, die Liebe ihres Lebens, ist, am Tag zuvor auf einem Parkplatz gestorben.

Seine Herkunftsfamilie war verständigt worden, sie aber nicht. Schockiert will sie Konrad am liebsten nachsterben und kämpft sich doch ins Leben zurück.

Dabei muss sie aushalten, dass Konrads Familie diese Partnerschaft nicht respektiert. Renata und Konrad waren nicht verheiratet, ihr Gefährte hat kein rechtsgültiges Testament hinterlassen. Renata wird doppelt beraubt … Bei den Erinnerungen an Konrad,Architekt stößt sie auf Ungereimtheiten in seinem Leben. Hat er ihr etwas verschwiegen?“

Meine Meinung: Ich tat mich sehr schwer mit den seitenlangen Beschreibungen faschistischer und sonstiger Architektur Italiens, die ja sinnbildlich für etwas stehen soll, was ich aber noch nicht in den Zusammenhang bringen konnte. Die Trauer der Protagonistin ist für mich zum Greifen nah, auch ihre Kraft, sich ihre eigene Trauer zu bewahren auch wenn sie aller materiellen Erinnerungsstücke beraubt wird, hat mich sehr fasziniert.

Nahezu komisch sind die Schilderungen von potentiellen Kandidaten auf einer Wisch und Weg- Dating App, denn genauso nutzt Renata dies- wisch und weg. Ihre Liebe zu Konrad kann aber nicht weggewischt werden und sie stellt sich dem Trauerprozess voll und ganz.

Das hat mich sehr für das Buch eingenommen. Lest mal rein.  Ihre Liebe zu Konrad kann aber nicht weggewischt werden und sie stellt sich dem Trauerprozess voll und ganz. Das hat mich für das Buch eingenommen.

#trauer#abschied#verlust#tod#belletristik#mafflumomentegerin

#literaturausösterreich#lehrerinnenzimmer#bookish#bookstagramgermany

Lust auf dunkelrote Inspirationen?

Dann melde dich zu meinem Newsletter an, ich freue mich!

Mit dieser Anmeldung erhältst du ab und an dunkelrote Inspirationen, die das Leben besser machen - von Menschen, Dingen, Orten und Feinstofflichem. Und natürlich über aktuelle Beiträge.

Die Anmeldung kannst du natürlich jederzeit widerrufen - dafür befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink.

*Mehr zum Newsletter findest du in meiner Datenschutzerklärung.

@ 2024 Dunkelrot | Friederike Kaemper | Beckelmannsweg 10a | 46342 Velen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert